Am vergan­ge­nen Sams­tag, 18.07.2020 veran­stal­te­ten die Jung­mu­si­ke­rin­nen und Jung­mu­si­ker des Musik­ver­eins Neufra Do. e. V. eine Dorfral­lye mit anschlie­ßen­dem Grill­fest. Die Veran­stal­tung bot die Gele­gen­heit, sich als Jugend­ka­pel­le nach langer Proben- und Auftritts­pau­se das erste Mal wieder zu tref­fen. Außer­dem dien­te diese als gemein­sa­mer Sommer­ab­schluss, bei dem auch die Jugend­di­ri­gen­tin Silke Emhart nach ihrer fünf­jäh­ri­gen Tätig­keit verab­schie­det wurde.

Der Nach­mit­tag begann zunächst mit einer Rallye, die aus abwechs­lungs­rei­chen Statio­nen bestand. Vier Teams mach­ten sich in unter­schied­li­cher Reihen­fol­ge auf den Weg zu den auf den Lauf­zet­teln fest­ge­leg­ten Plät­zen im Dorf. Beim Sport­platz stand die Aufga­be an, in möglichst kurzer Zeit eine klei­ne Brücke zu über­que­ren sowie mit der Seil­bahn und der Unter­stüt­zung aller Team­mit­glie­der einmal herun­ter und wieder zurück zum Ausgangs­punkt zu fahren, ohne dabei den Boden zu berüh­ren. Am Musik­er­heim muss­te möglichst genau bestimmt werden, wo sich der Norden befin­det. Anschlie­ßend wurde einem Team­mit­glied die Augen verbun­den. Diese Person wurde von den ande­ren Team­mit­glie­dern um die Donau­hal­le herum­ge­führt, indem der Weg anhand von Worten beschrie­ben wurde. Die Heraus­for­de­rung am Schul­hof war es, einan­der möglichst oft einen Ball über eine gespann­te Schnur zuzu­wer­fen, ohne diesen auf den Boden fallen zu lassen. Bei der Kirche wurden Noten­schlüs­sel aus Holz mit Acryl­far­ben bemalt. Die mühe­voll gestal­te­ten Kunst­wer­ke wurden vor dem Eingang des Musik­er­heims angebracht.

Ein Teil des leiten­den Jugend­teams beglei­te­te die Kinder und Jugend­li­chen zu den einzel­nen Statio­nen. Weite­re Jugend­team­mit­glie­der berei­te­ten während­des­sen das Grill­fest beim Pfarr­haus vor. Als die Jung­mu­si­ke­rin­nen und Jung­mu­si­ker dort nach der Rallye anka­men, wurde noch ein gemein­sa­mes Grup­pen­spiel durchgeführt.

Bevor die gegrill­ten Würs­te und Steaks in Wecken verteilt wurden, sprach der Vorsit­zen­de Micha­el Emhart für die vergan­ge­nen fünf Jahre Jugend­di­ri­gen­ten­tä­tig­keit Dank und Aner­ken­nung an Silke Emhart aus. Sie wird ihr Amt als Jugend­di­ri­gen­tin zu Beginn der neuen Probe­pha­se im Herbst abge­ben. Rück­bli­ckend auf die vergan­ge­nen Jahre hat sie den Jung­mu­si­ke­rin­nen und Jung­mu­si­kern stets die Freu­de an der Musik näher­ge­bracht sowie diese zur dafür erfor­der­li­chen Diszi­plin moti­viert. Auch Silke Emhart blickt auf fünf schö­ne Jahre als Jugend­di­ri­gen­tin zurück, die ihr viel Spaß berei­tet haben.

Abschlie­ßend wurden die Sieger­teams der Rallye bekannt gege­ben und man konn­te den Abend bei gemüt­li­chem Beisam­men­sein gemüt­lich ausklin­gen lassen.

Ausbli­ckend auf das neue Schul­jahr möch­ten wir außer­dem bekannt­ge­ben, dass wir für junge Inter­es­sen­ten an unse­rer musi­ka­li­schen Ausbil­dung gerne eine indi­vi­du­el­le Schnup­per­stun­de nach Rück­spra­che veran­stal­ten würden. Schon jetzt freut sich das Jugend­team des Musik­ver­eins Neufra über viele Rück­mel­dun­gen. Bei Inter­es­se an unse­rer Jugend­aus­bil­dung bittet der Musik­ver­ein um Kontakt­auf­nah­me mit unse­rer Jugend­lei­te­rin Corin­na Schön­wei­ler, Bussen­weg 4.

Bericht der Schwä­bi­schen Zeitung lesen

Wieder­se­hen und Abschied