30 Musiker des Musikvereins und zahlreiche Mitglieder der Kirchengemeinde Neufra haben am Samstag, 20. Juli, gemeinsam mit Pfarrer Walter Stegmann in Schwarzenberg im Bregenzerwald eine Bergmesse gefeiert.

Mit zwei Bussen, besetzt mit Mitgliedern der Kirchengemeinde Neufra und des Musikvereins Neufra, erfolgte die Anreise bei schönstem Reisewetter. Nach Ankunft wurde die Bergmesse auf einem Platz neben an der Marienkapelle nahe des Berghotels „Fetz“ vorbereitet. Pfarrer Stegmann begrüßte die etwa 30 Musiker und etwa 100 Gottesdienstbesucher, denen sich aufgrund des sonnigen Wetters eine traumhafte Bergkulisse bot. Passend hierzu lud Pfarrer Stegmann in seiner „Bergpredigt“ dazu ein, die Ruhe der Berge auf sich wirken zu lassen und dankbar für die kleinen Dinge im Alltag zu sein. Ein kleines Dankeschön tue keinem weh und fördere die Gemeinschaft. Die Lesung sowie die Fürbitten übernahmen Mitglieder des Musikvereins. Die musikalische Umrahmung des Gottesdienstes erfolgte u.a. mit „Eventide Fall“, „Jesus berühre mich“, „Hallelujah“ und „Großer Gott, wir loben dich“. Nach Abschluss der Messe mit „Segne du Maria“ und der „St. Peter und Paul Weis“ wurde beim weiteren Tagesprogramm für jeden etwas angeboten.

Auf einem Güterweg wanderten einige Teilnehmer hinauf zur Oberlosealpe. Hier begann der steile Anstieg zum Lank, wo man eine herrliche Sicht auf den Bodensee hatte. Entlang des Bergkammes erreichte man schließlich den Hochälpele-Gipfel mit wunderbarem Blick in den Bregenzerwald. Über die schön gelegene Hochälpelealpe gelangte man wieder zurück zum Bödele. Alternativ konnten es sich die Teilnehmer in den herrlichen Bergrestaurants und Hütten bei einem zünftigen Mittagessen und köstlichem Kaffee, Kuchen und Eis gut gehen lassen.

Gegen 17 Uhr traten die Teilnehmer zufrieden und dankbar für diesen schönen Tag die Heimreise zurück ins oberschwäbische Neufra an.

Bergmesse der St. Peter und Paul Kirchengemeinde Neufra gemeinsam mit der Musikkapelle Neufra