Um jahr­zehn­te­lang in einem Verein aktiv tätig zu sein, benö­ti­ge dies Idea­lis­mus, Enga­ge­ment und Durch­hal­te­ver­mö­gen: Dies stell­te Flori­an Kramer fest, als er in Neufra im Auftrag des Blas­mu­sik­ver­bands Baden-Würt­tem­berg lang­jäh­ri­gen Musi­kern des Vereins die verdien­ten Auszeich­nun­gen aushän­dig­te. Dazu zitier­te er Altbun­des­kanz­ler Konrad Adenau­er: „Ehrun­gen, das ist, wenn die Gerech­tig­keit ihren liebens­wür­di­gen Tag hat.”

Seit 30 Jahren spielt Martin Strohm beim Musik­ver­ein Neufra Posau­ne. In der Fasnet ist er mit den „Nuif­ramr Fante” unter­wegs. Die Ehren­na­del in Gold gilt als Dank für 30 Jahre Musi­zie­ren. Tobi­as Eber­hart musi­ziert eben­falls seit 30 Jahren auf dem Es-Horn. Ab 2001 war er vier Jahre akti­ver Beisit­zer im Vereins­aus­schuss, danach bis 2014 Vorsit­zen­der für Orga­ni­sa­ti­on und weiter­hin als bera­ten­des Mitglied für den Verein tätig. Damit kann er auf 18 Jahre in verant­wort­li­chen Posi­tio­nen zurück­bli­cken und erhielt dafür die Förder­na­del in Gold verliehen.

20 Jahre Treue zur Musik und zum Musik­ver­ein Neufra werden mit der Ehren­na­del in Silber gewür­digt. Seit 1999 spielt Sebas­ti­an Fischer das Es-Horn in der Kapel­le. Ab 2006 war er acht Jahre lang Jugend­di­ri­gent und betreut weiter­hin die Jung­mu­si­ker bei den Juka-Hütten. Zudem gehört auch er während der Fasnet zu den Aktiv­pos­ten der „Nuif­ramr Fante”. Norbert Rettich spielt eben­so lang das Flügel­horn im Verein. Nach zwei Jahren als bera­ten­des Ausschuss­mit­glied ist er seit 2016 voll in die Ausschuss­ar­beit inte­griert, nicht nur als Ansprech­part­ner für Tech­nik bei den verschien­dens­ten Veran­stal­tun­gen. Stefan Schmid schließ­lich und seine Trom­pe­te sind eben­falls seit 1999 unzer­trenn­lich. Obwohl seine Arbeits­stel­le sich in Böblin­gen befin­det, besucht er so oft als möglich die Proben und Auftrit­te des Vereins.

Fünf Musi­ker sind seit jeweils zehn Jahren aktiv im Musik­ver­ein enga­giert und erhiel­ten als erste öffent­li­che Auszeich­nung die Ehren­na­del in Bron­ze. Laura Emhart und Lea Knie­le spie­len Quer­flö­te, Beatrix Emhart und Dani­el Guter Wald­horn und Felix Eber­hart Saxofon. 

Eine ganz ande­re Ehrung hatte der Vertre­ter des Blas­mu­sik­ver­bands für Karl-Heinz Guter parat. Seit 2009 führt er die Geschi­cke des Musik­ver­eins Neufra als Vorsit­zen­der in der Gesamt­lei­tung. Zuvor war er insge­samt acht Jahre Ausschuss­mit­glied und während dieser Zeit auch Spre­cher des Musik­ver­eins. Als Musi­ker spielt er im Verein die Trom­pe­te. Dane­ben unter­stützt er seit 2014 als Vertre­ter der Verei­ne in der Jugend­stif­tung den Blasmusik–Kreisverband. Für zehn Jahre Funki­ons­tä­tig­keit wurde Guter als Vorsit­zen­der des Vereins mit der Förde­rer­me­dail­le in Bron­ze ausgezeichnet. 

Ehrun­gen von lang­jäh­ri­gen Musikern